Leistungen für Arbeitgebende

Ob kleines oder grosses Unternehmen: Unsere Vorsorgepläne bieten Lösungen für die individuellen Bedürfnisse der Firma und ihrer Arbeitnehmenden. Ganz persönlich.

Fortschrittliche Leistungen

Die Stiftung Abendrot bietet Leistungen an, die weit über den gesetzlichen Bestimmungen liegen.

Pionierin der Partnerrente

Die Stiftung Abendrot war eine der ersten Schweizer Pensionskassen, die bereits seit 1992 bei nicht verheirateten Paaren – auch gleichgeschlechtlichen – dem oder der Hinterbliebenen eine Rente auszahlte. Erst seit 2007 kann im BVG bei einer eingetragenen Partnerschaft eine Hinterbliebenenrente ausgelöst werden. Bei Konkubinatspaaren hingegen werden Renten immer noch nur gemäss den reglementarischen Bestimmungen ausbezahlt.

Mehr Sicherheit für Alleinerziehende

Kinder von alleinerziehenden Eltern sind bei Abendrot zusätzlich geschützt. Sie erhalten beim Tod des alleinerziehenden Elternteils neben der Waisenrente eine zusätzliche Unterstützung in Höhe der Partnerrente – und zwar bis zum 25. Lebensjahr, wenn die Ausbildung noch nicht abgeschlossen ist. Damit wird der Aufwand gedeckt für die Kinderbetreuung durch eine Drittperson.

Unterstützung bei Krankheit

Die Stiftung Abendrot unterstützt Sie, wenn Mitarbeitende krank und gegebenenfalls länger arbeitsunfähig werden. Wir analysieren, wie gut die Chancen für eine Wiedereingliederung der betroffenen Personen sind und bieten in schwierigen, aber dennoch erfolgsversprechenden Fällen ein Case Management an. Ein Case Management hilft, arbeitsunfähige Personen beruflich und sozial wieder zu integrieren.

Bei frühzeitiger Meldung liegt die Erfolgsquote eines Case Managements bei durchschnittlich 75%. Dabei ist schnelles Handeln von Bedeutung, denn je früher ein Case Management eingeleitet wird, desto höher sind die Erfolgsaussichten. Studien zeigen, dass sechs Monate nach Eintritt einer Krankheit die Wahrscheinlichkeit für die Rückkehr an den Arbeitsplatz unter 50% liegt, ein weiteres halbes Jahr später bereits unter 20%. Deshalb ist es enorm wichtig, dass arbeitsunfähige Mitarbeitende früh, d.h. nach 30 Tagen, gemeldet werden. Nicht zuletzt spielt auch die Wahl der individuell passenden und aussichtsreichen Massnahmen eine grosse Rolle. Hier können Sie auf unsere erfahrenen Experten vertrauen.

Unabhängig davon steht Ihnen die "PK Tel"-Helpline für Personalverantwortliche und Führungskräfte jederzeit zur Verfügung, falls Sie Fragen im Zusammenhang mit gesundheitlichen und psychischen Situationen sowie Arbeitsunfähigkeit haben.

Verzinsung des Alterskapitals

Das Altersguthaben der aktiven Versicherten wird im Jahr 2020 mit 1.75% verzinst. 

Der Stiftungsrat wird Ende 2021 aufgrund des Jahresergebnisses den Zinssatz für die Verzinsung des Altersguthabens der am 31.12.2021 noch in der Stiftung versicherten Personen bestimmen.

Das Altersguthaben der Versicherten, die unter dem Jahr 2021 austreten oder in Pension gehen, wird ab dem 1.1.2021 mit 1% verzinst. 

Altersvorsorge – passend zu jedem Lebensmodell

Die Stiftung Abendrot bietet Vorsorgepläne nach  individuellen Bedürfnissen. Sie wählen zusammen mit Ihrer Personalvorsorgekommission die Höhe der Risikoleistungen und der Sparbeiträge innerhalb der gesetzlichen Vorschriften (BVG) selbst.

Was uns von anderen Sammelstiftungen unterscheidet:

  • Vollumfängliche Verzinsung der vor- oder überobligatorischen Altersguthaben
  • Gleicher Umwandlungssatz für die Berechnung des vor- oder überobligatorischen Teils der Rente
  • Partnerrente auch für unverheiratete Paare
  • Kinderbetreuungsrente beim Tod von Alleinerziehenden – zusätzlich zur Waisenrente

Altersvorsorge für unterschiedliche Lebensentwürfe

Die Stiftung Abendrot bietet Vorsorgepläne für jedes Lebensmodell. Bei uns finden Sie massgeschneiderte Lösungen für die berufliche Vorsorge für Ihre Mitarbeitenden – ob Sie ein kleiner Betrieb, eine NGO oder eine grosse Aktiengesellschaft sind.

Die bei uns angeschlossenen Unternehmen und Versicherten profitieren von:

  • Fortschrittlichen Leistungen
  • Kompetenter Beratung
  • Tiefen Verwaltungskosten
  • Kurzen Verarbeitungszeiten
  • Kundennähe
  • Einem anwenderfreundlichen Online-Schalter

Unsere Grundsätze

Die Stiftung Abendrot wurde 1984 gegründet und zählt heute zu den grösseren Pensionskassen der Schweiz. Seit über 35 Jahren garantieren wir sichere Renten und schaffen gleichzeitig gesellschaftlichen Mehrwert.

Dabei sind wir unseren Grundsätzen stets treu geblieben.

  • Die uns anvertrauten Gelder legen wir nach strengen sozialen, ethischen und ökologischen Kriterien an. Nachhaltigkeit ist uns wichtiger als Gewinnmaximierung oder Wachstum.
  • Die Gleichstellung von Mann und Frau oder von gleichgeschlechtlichen Paaren ist für uns selbstverständlich.
  • Wir sorgen für volle Transparenz. Unsere Anlagen werden offengelegt und sind für alle nachvollziehbar.
  • Unsere Immobilienprojekte entstehen im Dialog mit den zukünftigen Nutzenden und Anwohnenden. So entsteht Platz zum Wohnen und Arbeiten zu fairen Preisen – und neuer Lebensraum für das Quartier.
  • Wie in kaum einer anderen Pensionskasse beteiligen sich die angeschlossenen Betriebe mit demokratischen Entscheiden an wichtigen Fragen mit und wählen unser oberstes Organ, den Stiftungsrat.

«Ich will wissen, wie meine Pensionskasse bei den Generalversammlungen der grossen Aktiengesellschaften abstimmt und damit für eine nachhaltige Entwicklung einsteht. Die Stiftung Abendrot beantwortet dazu alle Fragen und hat mit Ethos einen kompetenten Partner.»

Lukas Herzog, Teilhaber und Geschäftsführer der Alteno AG

Die Alteno AG ist spezialisiert auf Haustechnik und Solaranlagen. Seit 30 Jahren legt Alteno den Fokus auf
erneuerbare Energien und Energiesparmassnahmen.

«Die Anlagekriterien der Stiftung Abendrot (sozial, umweltfreundlich, nachhaltig) decken sich mit unseren Wertvorstellungen. Dank der transparenten Dokumentation der Anlagen können wir nachvollziehen, dass die Strategie wirklich in diesem Sinne umgesetzt wird.»

Marcel Peyer, Mitglied der Personalvorsorgekommission der Schweizerischen Flüchtlingshilfe

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe vertritt die Interessen und Rechte der Schutzbedürftigen und setzt sich für Grund- und Menschenrechte sowie eine gesellschaftliche Teilhabe der Flüchtlinge ein.

«Die Stiftung Abendrot steht für sozial, nachhaltig und ökologisch. Das spricht uns besonders an und ist auch ein grosses Anliegen der GEWA. Unsere Pensionskasse hat sogar eine Mitarbeiterin beraten, als diese ihr Haus verkaufte. Die Stiftung Abendrot informierte die Mitarbeiterin über die wichtigsten Schritte und stand mit Tipps und Rat zur Seite.»

Barbara Eggimann, Stv. Leiterin Kommunikation der GEWA

Die GEWA Stiftung für berufliche Integration ist ein sozialwirtschaftliches Unternehmen mit dem Ziel, Menschen, die aus psychischen Gründen besonders herausgefordert sind, beruflich zu integrieren.

T 061 269 90 20
stiftung @ abendrot.ch

Stiftung Abendrot
Die nachhaltige Pensionskasse
Güterstrasse 133
Postfach
4002 Basel