Kauf "Areal Baslerstrasse" in Laufenburg: Ein Gewerbeareal mit langer und bewegter Geschichte

Ein Bild aus Zeiten, als hier noch gedruckt wurde.

Binkert-Areal heute. Quelle: Nadin Böni

Luftbild des Areals. Quelle: GoogleMaps

Im November 2021 konnten wir den Kaufvertrag für die ehemalige Druckerei Binkert, direkt am Bahnhof von Laufenburg gelegen, unterschreiben. Wir freuen uns, diese Entwicklung angehen zu können und einen neuen lebendigen Ort für Wohnen + Arbeiten entstehen zu lassen.

Am 3. November konnten wir die Kaufverträge für das Areal Baslerstrasse 15 unterschreiben. Das bis ins Jahr 2017 durch die Druckerei Binkert genutzte Gelände war seit Generationen in Familienbesitz. Es freut uns sehr, den Kaufzuschlag der Familie Binkert erhalten zu haben.

Auf dem Areal befinden sich heute vier Gebäude. Das älteste, die sogenannte "Shedhalle" wurde bereits 1887 als Teil einer Textilmanufaktur gebaut. Auch das "Druckereigebäude" (3-geschossiger Kopfbau) wurde 1914 für die Textilfabrikation erstellt. Zur gleichen Zeit ist wohl auch das "Garagengebäude" als Farblager im Südteil des Areals erbaut worden. In den 1960er Jahren wurde das Textilgewerbe dann durch das Druckgewerbe abgelöst, hierfür wurde 1988 dann noch das letzte Gebäude, die moderne "Druckhalle" erstellt. Seit dem Verkauf des Druckereibetriebs und des dazugehörigen Verlages 2017 wird auf dem Gelände nicht mehr gedruckt. Heute werden die Räumlichkeiten teilweise von einer heterogenen Mieterschaft genutzt - Vom Metallverarbeitungsbetrieb über das Lager eines Kaffeeautomatenvertriebes bis zur Möbelfabrikation – Andere Teile sind aktuell ungenutzt.

Die Ausgangslage für die weitere Entwicklung ist spannend. Von Seiten der Gemeinde wird momentan die Revision der Bau- Nutzungsordnung sowie des Nutzungsplanes des Bahnhofsgebietes vorangetrieben und bereits heute birgt das Areal das Potential einer ergänzenden Bebauung. Die Denkmalpflege ist aktuell daran, die Shedhalle und den Kopfbau zu inventarisieren.

Wir haben bereits begonnen, Szenarien für die Umnutzung und Entwicklung des Areals hin zu attraktiven und unverwechselbaren Angeboten für Wohnen und Arbeiten zu entwerfen. Für die konkrete Planung werden wir dafür in den kommenden Monaten die richtigen Planungspartner an Bord holen. Auch bei diesem Projekt werden wir uns für eine kooperative Entwicklung mit allen Beteiligten einsetzen und freuen uns auf diese spannende Aufgabe.

Projektleitung Stiftung Abendrot: Benjamin Sander

T 061 269 90 20
stiftung @ abendrot.ch

Stiftung Abendrot
Die nachhaltige Pensionskasse
Güterstrasse 133
Postfach
4002 Basel