Aus dem Stiftungsrat – Februar 2021

Abendrot hat einen neuen Präsidenten: Markus Staub hat im Februar seine erste Stiftungsratssitzung geleitet, die bisherige Präsidentin Simone Emmel tauschte mit ihm per 1. Januar die Funktion und ist neu Vizepräsidentin.

Markus Staub hat den Start in die neuen Amtszeit genutzt, um wichtige Grundsätze der Arbeit im Stiftungsrat in Erinnerung zu rufen. Das Bundesgesetz über berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge hält eine lange Liste von "unübertragbaren und unentziehbaren Aufgaben“ für den Stiftungsrat fest. Um der Verantwortung gerecht zu werden, ist es wichtig, dass sich die Stiftungsräte umfassend auf Sitzungen vorbereiten und im Interesse der Versicherten agieren. Die Mitglieder des obersten Gremiums von Abendrot wollen dies auch 2021 gewissenhaft tun.

Sie haben an der Stiftungsratssitzung im Februar die Entschädigungen im Jahr 2020, die Loyalitätserklärungen und die Offenlegung der Interessenbindungen aller Gremienmitglieder zur Kenntnis genommen. Zudem hat der Stiftungsrat vakante Aufgaben wie die Begleitung des internen Kontrollsystems oder die Delegation des Stiftungsrats in Tochterfirmen neu besetzt.

Claudio Miozzari, Stiftungsratsmitglied, Vertreter der Arbeitgebenden

T 061 269 90 20
stiftung @ abendrot.ch

Stiftung Abendrot
Die nachhaltige Pensionskasse
Güterstrasse 133
Postfach
4002 Basel