Vernünftig im Umgang mit Ressourcen, in jeder Hinsicht: Wir investieren in soziale und ökologische Anlagen. Wir werten Sicherheit höher als Gewinnmaximierung, wir setzen auf langfristige Kundenbeziehungen.

Respektvoller Umgang mit dem uns anvertrauten Gut

Nachhaltigkeit ist zentral für die Stiftung Abendrot. Seit der Gründung ist dies Basis für unsere Werte und Grundsätze. Von den Anlagestrategien bei Wertschriften- und Immobilienanlagen über unsere Dienstleistungen bis zu den Mitsprachemöglichkeiten lebt die Stiftung Abendrot Nachhaltigkeit Tag für Tag. Mit und für unsere Kundinnen und Kunden.

Wie wir Nachhaltigkeit bei der Stiftung Abendrot leben

Angeschlossene Betriebe

  • Wir nehmen Firmen und Institutionen bei uns auf, die unsere Grundsätze betreffend Nachhaltigkeit schätzen.
  • Wir pflegen mit unseren Kundinnen und Kunden langfristige Beziehungen.
  • Bei der Vergabe von Aufträgen laden wir angeschlossene Firmen zur Offertstellung ein.

 

Kundendienst

  • Wir pflegen bewusst den persönlichen Kontakt zu den angeschlossenen Firmen.
  • Wir bieten den versicherten Personen individuelle Beratungen und passende Lösungen an.
  • Unsere unterschiedlichen Kunden behandeln wir alle gleichwertig.
  • Unsere Verarbeitungszeiten sind deutlich kürzer als bei anderen Sammelstiftungen.

 

Leistungen und Risikomanagement

  • Unsere Leistungen sind sozialpolitisch fortschrittlich und berücksichtigen verschiedene Lebensentwürfe. 
  • Im Interesse der bei uns versicherten Personen betreiben wir ein faires und systematisches Risikomanagement bei der Aufnahme neuer Betriebe.

 

Mitsprache, Information, Nähe

  • Mit der jährlichen Delegiertenversammlung ermöglichen wir den angeschlossenen Betrieben und Versicherten eine echte Mitsprache.
  • Die versicherten Personen, angeschlossenen Firmen und Interessierte informieren wir regelmässig. 
  • Wir kommunizieren transparent mit unseren Geschäftspartnern und in der Öffentlichkeit.
  • Wir bieten allen versicherten Personen kostenlose Pensionskassenkurse an.

 

Organisation und Qualität

  • Wir organisieren unsere Geschäftsprozesse dienstleistungsorientiert und schlank.
  • Wir definieren und überprüfen die Qualität unserer Dienstleistungen laufend. 

 

Anlagen

  • Auch in schwierigen Jahren hält die Stiftung Abendrot die gute Vorsorge mit fairen Anlagen erfolgreich und konstant ein – das beweist der Branchenvergleich.
    Wir verfolgen eine risikobewusste Anlagepolitik und investieren nur in Anlagen, die wir verstehen und die unserer Anlagepolitik entsprechen, sowie natürlich in eigene Liegenschaften. Dabei setzt der Markt, dem wir ebenso ausgesetzt sind, die Grenzen für die erzielbaren Renditen, was in Zeiten tiefer Zinsen auch für uns eine Herausforderung bedeutet.
  • Im Bereich Wertschriften investieren wir ausschliesslich in Firmen, die nach einer unabhängigen Umwelt- und Sozialanalyse zu den Besten ihrer Branche gehören. Wir investieren nicht in kritische Branchen.
  • Wir nehmen unsere Rechte als Aktionäre wahr und vertreten unsere Werte an den Generalversammlungen der investierten Firmen – mit Unterstützung der Ethos Stiftung für nachhaltige Entwicklung.
  • Wir bauen und bewirtschaften unsere Immobilien schadstoffarm und umweltbewusst.
  • Wir beteiligen uns an ökologisch und kulturell wertvollen Projekten.
  • Wir messen die Erträge der verschiedenen Anlagekategorien an klar definierten Benchmarks.

 

Einsatz der Mittel

  • Wir setzen die Verwaltungskosten-Beiträge im Sinne der Versicherten gezielt und sparsam ein.
  • Unsere Arbeitsmittel werden bewusst und umweltschonend ausgewählt und bewirtschaftet.

Nachhaltig Wiedereingliedern

Wir setzen uns dafür ein, dass Arbeitsunfähigkeitsfälle frühzeitig gemeldet und, wenn sinnvoll, berufliche Reintegrationsmassnahmen eingeleitet werden. Dies bringt allen Beteiligten einen echten Mehrwert: Dank der Rehabilitation und der Reintegration ins Berufsleben verbleibt die versicherte Person in ihren sozialen und beruflichen Strukturen, wodurch sie in der Regel eine höhere Lebensqualität hat. Dem Arbeitgeber bleiben langjährige, qualifizierte Mitarbeitende erhalten und wir als Vorsorgeeinrichtung können die Invaliditätskosten senken, was letztlich allen Versicherten zugutekommt.

Die frühzeitige Meldung einer Arbeitsunfähigkeit ist ein kritischer Erfolgsfaktor, damit eine Wiedereingliederung gelingt. Je früher ein Case Management eingeleitet wird, desto höher sind die Erfolgsaussichten. Ein frühzeitiges und proaktives Meldeverhalten des Arbeitsgebers ist hier von grosser Bedeutung. Wir unterstützen unsere angeschlossenen Betriebe in diesem Prozess und verhindern so unnötige Invaliditätsfälle. Dies hilft den betroffenen Versicherten und ist ein echter Vorteil für Arbeitgeber, Pensionskassen und letztlich die Gesellschaft als Ganzes.

T 061 269 90 20
stiftung @ abendrot.ch

Stiftung Abendrot
Die nachhaltige Pensionskasse
Güterstrasse 133
Postfach
4002 Basel